:::: zsp architekten ::::
zsp architekten | Seyfferstr. 34 | 70197 Stuttgart Telefon
Fax www.zsp-architekten.de
BÜRO 
NEWSINFOTEAMWERKLISTEENAIMPRESSUM

european network architecture ist ein Zusammenschluss von sechs erfahrenen Architekturbüros mit insgesamt mehr als zweihundert Mitarbeitern, die mit Ingenieuren und den besten deutschen Unternehmen aus dem Bereich des Bauens eng vernetzt sind. ena plant, begleitet und realisiert Projekte von der Stadtplanung über die Architektur bis zur Innenausstat- tung. Das Spektrum von ena reicht vom Bürogebäude und Wohnkomplexe über Universitätsklinikum, Museumsbauten, große Brückenbauwerken und Sportstadien, Businesstower bis zur komplexen Restaurierung denkmalgeschützter Ensemble.
Mit architektonischer und konstruktiver Qualität bis in die Details - auch dank Einsatz modernster Bauprodukte der ena-Partner, wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und Kompetenz reagiert ena auf die internationalen Anforderun- gen bei allen Bauaufgaben. So entstehen designorientierte Architekturlösungen mit Einsparpotential bei Nutzung, Wartung und Instandhaltung. ena-Architektur bedeutet höchste Designqualität, energieeffiziente und ökologische Gebäudetechnik, eine ressourcenschonende Gesamt- konzeption und Wertbeständigkeit der Immobile. Das ena-Netzwerk garantiert auf diese Weise dem Bauherren und Investor optimale und individuelle auf seine Bedürfnisse abgestimmte Funktionalität.
Die Bürostandorte von ena liegen in Südwestdeutschland mit dem Schwerpunkt in der Region Stuttgart / Baden-Baden. Diese Region gehört mit den Zentralen von Mercedes Benz und Porsche sowie Hochtechnologie-Unternehmen wie Bosch und SAP zu den konstanten Wachstums- und Innovationsmotoren in Westeuropa. Von hier aus entsteht die Architektur „Made in Germany“. Zum Vorteil aller Beteiligten arbeiten die ena-Planer eng mit Architekten und Ingenieur- kollegen weltweit zusammen. Vor diesem Hintergrund lädt ena alle am Bauprozess beteiligten Architekten und Ingenieure zum Dialog ein, um zukünftig eventuell ein internationaler ena-Kooperationspartner zu werden.

>> Link zur ena-Webpage




PROJEKTE 
ALLE PROJEKTEREALISIERUNGENWETTBEWERBE
 
Erweiterung Apostelgymnasium Köln Projekt schließen
Bauzeit 2007-2011
Gabriele Glöckler in Kooperation mit ZSP-Architekten


Das denkmalgeschützte Apostelgymnasium soll durch den Neubau eines Schulgebäudes und einer
Sporthalle erweitert werden. An den beiden entgegengesetzten Enden einer verbindenden Wegspange angeordnet übernehmen die Neubauten ordnende Eingangsfunktionen und bilden ein Ensemble.
Die kubische Architektur nimmt Bezug auf die rechtwinkelige Flachdacharchitzektur des Bestandes,
löst sich jedoch durch die plastischen Verwerfungen und eine selbstbewußte Farbigkeit auch deutlich ab. Es entstehen großzügige Blickbeziehungen zum umgebenden Park.

3D-Visualisierung: Jan Forner
Bild 1-Lageplan | Bild 2-Schulerweiterung | Bild 3-Fassadendetail | Bild 4-Neue Sporthalle















Projekt schließen