:::: zsp architekten ::::
zsp architekten | Seyfferstr. 34 | 70197 Stuttgart Telefon
Fax www.zsp-architekten.de
BÜRO 
NEWSINFOTEAMWERKLISTEENAIMPRESSUM

Inhaber dieser Seiten:
zsp architekten | peter vorbeck
Seyfferstr. 34
70197 Stuttgart
Tel.:
Fax:

www.zsp-architekten.de

Peter Vorbeck, freier Architekt
Mitglied der Architektenkammer Baden-Württemberg,
Mitglieds-Nr. 51387
Ust.IdNr.: DE 10217247808

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle beim Erstellen unserer Seiten übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte von uns verlinkter externer Angebote. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright:
Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieses Servers sind - sofern nicht ein anderes Copyright angegeben ist - für zsp architekten | peter vorbeckurheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung von zsp architekten | peter vorbeck ist unzulässig und strafbar.

Datenschutz:
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang (Server Log Files) erhoben. Diese Daten sind für zsp architekten nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.
In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Webdesign, Programmierung:
transurban | stadt.raum.kommunikation, Stuttgart
www.transurban.de








PROJEKTE 
ALLE PROJEKTEREALISIERUNGENWETTBEWERBE
 
Erweiterung Deutsche Nationalbibliothek Leipzig Projekt schließen
Bauzeit 2007 - 2011 Arbeitsgemeinschaft
Gabriele Glöckler | ZSP Architekten


Entwurf: Gabriele Glöckler
Planung und Realisierung: Arbeitsgemeinschaft Gabriele Glöckler | ZSP Architekten

Am Deutschen Platz in Leipzig entsteht der 4. Erweiterungsbau der historischen Nationalbibliothek.
7000 m² klimatisierte Magazinfläche und 4000 m² für die Unterbringung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums werden in das bestehende Ensemble integriert. Im Erdgeschoss ist eine 1400 m² große ständige Ausstellungsfläche vorgesehen. Die Fassaden des sogenannten Bücherturmes, dem Magazinhochhaus aus den 70-er Jahren werden technisch und gestalterisch erneuert. Der zwischen den Bauteilen entstehende öffentlich zugängliche Innenhof wird sorgfältig gestaltet und mit hoher Aufenthaltsqualität ausgestattet.

3D-Visualisierungen: Jan Forner
Bild 1-3: Fassade zum Deutschen Platz, Bild 4: Lesesaal, Bild 5: Ausstellungsgestaltung, Bild 6: Lesesaal Dt. Musikarchiv, Bild 7: Sanierung Bücherturmfassaden






























Projekt schließen